Black & White

Schwarz und Weiß – im Lager und zu Hause auf dem Lieblingssessel. Endlich sind die Tausch-Kissen von Philuko da! Die Dreiecke und Sun and Moon sind im Wohnzimmer geblieben, während die Wolken ins Kinderzimmer gezogen sind. Bilder folgen.

Den S 411 von Thonet haben wir gemeinsam mit einem zweiten Exemplar vor Jahren auf einem Flohmarkt erstanden. Mit wenig ansprechendem und ziemlich abgerockten Blümchendekor. Grauer Filz von Kvadrat steht den Sesseln entschieden besser. Die großen Drucklettern haben auf ihrem Weg ins Lager einen kleinen Stop eingelegt.So was seltenes sieht man nicht alle Tage, deshalb warten sie hier darauf, für den Shop fotografiert zu werden.

Gelb

Ganz neue Töne auch im Hause freundts. Überall sehen wir gelb. Angefangen bei Li Edelkoort auf der DLDwomen im vergangenen Jahr, auf den imm-Fotos von 23qm Stil und jetzt in der neuen Living at Home. Und neuerdings auch bei uns zu Hause: das Bild war zuerst da  – ein Erbstück von den Großeltern. Dann kam das Kissen von Skinny laMinx, die Cloudbirds in der Farbe Goldfinch. Das musste einfach sein, Kissen und Bild sind wie füreinander gemacht.

Und die lilt-Neonbuchstaben hängen auch endlich wieder. So gelb war unser Wohnzimmer noch nie.

Geometrie für den Hausgebrauch

Überall Dreiecke.

Bei der Famille Summerbelle entdeckt: Dreiecke auf den faszinierenden Holzteppichen von Elisa Strozyk,

auf den Kissen von ferm living: und philuko,

den Postern des charmanten little studios aus Schweden

und den wunderschönen Geschirrtüchern von bookhouathome.