freundts revisited: Le Crobag

freundts-lecrobag-koepenick-1

Oh là là – Vintage Buchstaben aus unserem Buchstabenlager hängen in Le Crobag-Filialen in ganz Deutschland. Ein kleiner Eindruck des schönen Gestaltungskonzeptes mit Bildern aus Köpenick, Hamburg-Blankenese, Karlsruhe und Mannheim. A bientôt !

Karlsruhe_02

freundts-lecrobag-1

freundts-lecrobag-Karlsruhe_01

 

freundts-lecrobag-blankenese-1

 

freundts revisited: L wie Lilli

Foto

Erst gestern ist der goldene Neonbuchstabe im Zug von Hamburg nach Köln gereist. Die Neonröhre hat die Fahrt glücklicherweise unbeschadet überstanden. Heute hängt das Schmuckstück bereits. Vielen Dank liebe Lilli für das Bild!

Über jedes einzelne Bild von unseren Buchstaben in ihrem neuen Zuhause freuen wir uns sehr. Wer mag schickt uns ein oder mehrere Bilder mit oder ohne Geschichte.

freundts revisited: All You Need Is Love bei Kathrin vom Happy Home Blog

freundts all you need is love by happyhomeblog.de008

Das Vintage Wandtattoo ALL YOU NEED IS LOVE hängt im Schlafzimmer von Kathrin. Die Hamburgerin hat dem Beatles-Klassiker einen Ehrenplatz über dem weißen Sodeboard eingeräumt.  Auf ihrem Blog Happy Home Blog zeigt sie Umgestaltung des Raumens. Wie sie zum bloggen gekommen ist und worauf sie bei der Gestaltung ihres Zuhauses achtet verät sie uns in einem kleinen Interview.

Liebe Kathrin, Du bloggst auf Deinem Happy Home Blog über „Alles, was Zuhause glücklich macht“. Wie bist Du zum bloggen gekommen?

Schon immer habe ich eine große Leidenschaft für Einrichtung und „Dekogedöns“ gehabt. Und natürlich habe ich deshalb zahlreiche Blogs gelesen.  Am Anfang insbesondere decor8 von Holly Becker. Als sie ihren ersten Blogging Your Way Kurs auf ihrem Blog beworben hat, habe ich mich sofort angemeldet. Ihre Antwort war, dass ich dann aber auch einen Blog bräuchte. Also habe ich schnell bei Blogspot den Happy Home Blog einrichtet. Ich habe auf Englisch angefangen, weil ich dachte, das wäre für den Kurs, der auf Englisch war, einfach besser. Musste aber schnell feststellen, dass ich lieber auf Deutsch blogge und so lag der Blog nach drei oder vier Einträgen lange, lange brach. Bis Holly zu ihrer ersten Buchparty nach Berlin ins Soho Haus eingeladen hat. Dort waren so viele coole Frauen, dass ich gedacht habe: „Mensch, hier will ich auch dazu gehören.“ Eine Bloggerin mit der ich mich unterhielt und der ich von meinem brach liegenden Blog erzählte, meinte, ich solle doch am besten gleich meine Adresse in die Kiste schmeissen, in der für Brigitte Online alle URLs gesammelt wurden. Eigentlich gar nicht meine Art, aber ich hab’s gemacht, bin abends zurück nach Hamburg gefahren und habe flott meinen ersten Blogbeitrag fabriziert.

Und, was macht euer Zuhause glücklicher?

In erster Linie natürlich meine Familie. Wenn alle gesund sind und fröhlich sind, ist es Zuhause glücklich. Wichtig ist mir, dass sich alle Familienmitglieder, aber auch großer und kleiner Besuch wohlfühlt. Ja, ich habe es gerne schön, aber dabei bitte auch entspannt. Bei uns dürfen die Kinder alles anfassen, benutzen und auch mit Keksen krümeln (und wir Erwachsenen natürlich auch). Farbe spielt bei uns Zuhause auf jeden Fall eine große Rolle. In jedem Zimmer ist irgendwas Buntes. Das macht mich zu Hause auf jeden Fall glücklicher. Und ich gebe zu: bei schönem Dekogedöns werde ich schwach. Aber es sind nicht die einzelnen Dinge, die glücklich machen, sondern dieses wohlige Gefühl, wenn man reinkommt und sich freut, zu Hause zu sein.

Das Vintage Wandtattoo ALL YOU NEED IS LOVE hängt jetzt bei euch im Schlafzimmer. Wie gehst Du vor, wenn Du einen Raum neu gestaltest?

Meist ist es in der Tat eine Farbe, die den Ausschlag gibt. Die eines vorhandenen Möbelstücks oder eines Stoffs oder der Wunsch nach einer speziellen Wandfarbe oder Tapete. In unserem Alter fängt man ja meist nicht mehr mit einer weissen Leinwand an, sondern besitzt schon Dinge, die man dann in den Raum integrieren will. Auf jeden Fall muss die Einrichtung wachsen. Dann merkt man was dazu passt oder was dem Zimmer noch fehlt. Als Bloggerin bin ich natürlich ständig auf anderen Blogs, Instagram oder Pinterest unterwegs. Die Einrichtungszeitschriften und -bücher stapeln sich hier auch. An Inspriration mangelt es also nicht. Trotz allen schönen Bildern ist es aber wichtig zu überlegen, was passt zum eigenen Zuhause und zu einem selbst. ALL YOU NEED IS LOVE ist doch zum Beispiel ein tolles Familienmotto. Jeden Morgen, wenn ich die Augen aufmache und diesen Satz lese, hab ich ein kleines Grinsen auf dem Gesicht.

freundts all you need is love by happyhomeblog.de007freundts all you need is love by happyhomeblog.de010

freundts all you need is love by happyhomeblog.de011

 

Über jedes einzelne Bild von unseren Buchstaben in ihrem neuen Zuhause freuen wir uns sehr. Wer mag schickt uns ein oder mehrere Bilder mit oder ohne Geschichte.

 

 


			

freundts revisited: Ankerahoi bei Schirin in Bremen

freundts-revisited-schmasonnen-1

 

Die Bilder aus dem schönen Zuhause von Schirin bewundere ich schon lange auf der Wohncommunity solebich.de. Die Bremerin wohnt mit ihrer Familie in einem Backsteinhaus von 1928. Das hat sie mit viel Geschmack renoviert und eingerichtet. Der erste Anker aus unserer freundts Kollektion hat sich auf den Weg in dieses schöne Haus in Bremen gemacht und da leuchtet er nun über dem Teak-Sekretär. Beleuchtet hat sie ihn nicht mit LED-Stripes. Hinter dem Sideboard versteckt sich eine Steckdose, an der ein Kabel hinter der Wand durch ein Loch zum Anker führt und mittels eines Funkschalters ein- und ausgeschaltet wird. Perfekt, so spart sie sich sichtbare Kabelage.

Und weil Schirin seit Anfang des Jahres den Blog SCHMASONNEN schreibt, habe ich die Gelegenheit gleich genutzt, um ihr ein paar Fragen zu stellen:

 

Liebe Schirin, Anfang des Jahres hast begonnen, einen Blog zu schreiben. Worüber schreibst Du auf Schmasonnen?

Ein bisschen düt un dat würde man hier sagen. Zwar interessiere ich mich hauptsächlich für alles rund um das Thema Wohnen, aber mein Herz schlägt auch für eine hanseatisch geprägte Lebensphilosophie.
Ähnlich wie bei meinem Wohnstil gehe ich gerne unterschiedliche Wege, zwar mit einer erkennbaren Handschrift, aber nicht passend für eine Schublade. So denke ich wird sich mein Blog auch entwickeln. Ich habe viele Ideen über mögliche Kolumnen und mit einer habe ich auch schon begonnen. Im Hause schmasonnen fließt Handwerkerblut und die Ergebnisse zeige ich in der Rubrik Aus der der Toolbox. Und noch in der Entstehung: Geschichten über Menschen, über diejenigen, die eine Idee haben und sie in die Tat umsetzten

Das Einrichten Deine Leidenschaft ist, sieht man schon auf Deinen Bildern bei solebich. Worauf achtest Du bei der Gestaltung eures wunderschönen Hauses?

Bei der Einrichtung ist es mir wichtig, dass ein Mix aus Alt und Neu und zeitlosem Design unser Haus prägt. Wir leben in einem alten Reihenbacksteinhaus von 1928. Bei der Sanierung haben wir darauf geachtet, dass alte Bauelemente, wie Altbremerputzleisten und der Terazzoboden im Eingangsbereich und die alten Dielen erhalten bleiben und haben mit dem Einbau neuer Fenster wieder die ursprüngliche Ansicht hergestellt.
Die Wände haben wir alle in weiß gehalten. Ich mag das Zusammenspiel von Holz und weißen Wänden, vor allem weil ich mit vielen bunten Accessoires immer wieder neue Farbtupfer reinbringen kann, wie zum Beispiel durch den Anker. Neben neuen Gegenständen, finde ich es wichtig, dass ein bisschen Geschichte in unseren vier Wänden steckt. Insbesondere Stücke aus den 50er und 60er Jahren, wie der Teaksekretär, zwei Cocktailsessel aus der Familie meines Mannes und mein Melitta Zürich Geschirr sind uns sehr wichtig. Diese Philosophie passt einfach auch zum Haus, das ist auch alt und irgendwie doch auch neu.

Und hast Du noch 1,2,3 Tipps was man bei einem Besuch in Deiner Heimatstadt Bremen auf keinen Fall verpassen darf?

Nur drei Tipps? Das geht nicht, denn unbedingt zu empfehlen ist nicht nur ein Besuch des Bremer Viertels. Kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants in typischen Altbremerhäusern prägen das Bild der Strassen. Leckere Cup Cakes gibt es im englischen Tearoom White Rabbit. Die besten Waffeln der Stadt werden bei Marianne gebacken und gutes Essen gibt es in der Küche 13. Aber auch ein Gang über die Weser in die Bremer Neustadt lohnt sich, nicht nur für einen guten Kaffee im Café Lisboa, sondern auch für ausgiebige Spaziergänge rund um den Werdersee.

Liebhaber klassischen sowie modernen Möbeldesigns kommen im selbsternannten Bremer Möbelquartett von POPO nicht zu kurz. Von Eames über Saarinen bis hin zu Hay gibt es hier alles was das Designerherz begehrt. Und an den Wochenenden lohnt sich ein Gang über die Flohmärkte am Hansa Carree oder auf der Bürgerweide. Und zu guter letzt empfehle ich ein Picknick im Bremer Bürgerpark, Verliebte können mit der alten Marie durch Bremens Gewässer fahren, Familien mit Kindern kommen beim kleinen Tiergehege auf ihre Kosten und kulinarisch bietet die alte Meierei neben dem Ausschank von Milchgetränken herzhafte Leckereien in einer von 1880 erbauten Molkerei.

Vielen Dank, liebe Schirin, für das Interview und für die tollen Ankerbilder!

 

freundts-revisited-schmasonnen-2

freundts-revisited-schmasonnen-3

freundts-revisited-schmasonnen-4

Über jedes einzelne Bild von unseren Buchstaben in ihrem neuen Zuhause freuen wir uns sehr. Wer mag schickt uns ein oder mehrere Bilder mit oder ohne Geschichte.

freundts revisited: gut

freundts-revisited-gut-2

Kurz und gut – typografischer Optimismus, wie in unserer eigenen Küche. Hier aus wunderbar patinierten Kupferbuchstaben aus unserem Shop. Vielen Dank für das Bild!

Über jedes einzelne Bild von unseren Buchstaben in ihrem neuen Zuhause freuen wir uns sehr. Wer mag schickt uns ein oder mehrere Bilder mit oder ohne Geschichte.

freundts revisited: Ein A für Aidan

forsabine2

 

Über diesen freundts revisited-Beitrag freue ich mich besonders. Der Vintage Buchstabe steht im Kinderzimmer von Holly Beckers Sohn Aidan. Hollys Blog Decor8 ist eines der ersten Blogs, das ich entdeckt habe. Und mit ihm die ganze Welt der Interior- und Lifestyle-Blogs. Das ist inzwischen schon einige Jahre her und die Blogwelt wird mit jedem Tag größer und bunter. Viele Blogger haben seitdem Hollys Bücher gelesen oder an einem ihrer Online-Kurse teilgenommen. So wie ich auch. Vor zwei Jahren hatte ich die große Freude, Holly beim Blogging Your Way Studio-Workshop persönlich kennen zu lernen. Ein ganzes Wochenende lang haben wir mit Holly und Steffi Luxat vom Design- und Lifestyle-Blog Ohhh…Mhhh… und in Hollys zauberhaften Studio an unseren Blogs gearbeitet.

Im Februar ist Holly Mutter geworden. Zur Geburt ihres Sohnes Aidan haben wir Holly und ihrem Mann Thorsten ein großes Vintage A geschenkt. Vor einiger Zeit konnte man auf Instagram verfolgen, wie Holly den Buchstaben auf dem Kaminsims im Kinderzimmer arrangiert hat. Und ich freue mich natürlich sehr, dass das A so gut angekommen ist – und ich die Bilder hier zeigen darf. Ist das Zimmer vom kleinen Aidan nicht der Hit?

Der nächste Blogging Your Way Studio-Workshop ist übrigens für Ende des Jahres geplant. Wer die Ankündigung nicht verpassen möchte lässt sich am besten auf die Mailing-Liste setzen.

Über jedes einzelne Bild von unseren Buchstaben in ihrem neuen Zuhause freuen wir uns sehr. Wer mag schickt uns ein oder mehrere Bilder mit oder ohne Geschichte.

 

forsabine1

 

 

 

 

 

 

freundts revisited: Superstar bei Philuko

freundtsrevisited-philuko-superstar

Dieses Foto vom Leuchtstern aus unserer eigenen freundts Kollektion hat Julia von philuko mir schon vor einiger Zeit geschickt. Und weil ich Julias Stil sehr mag macht es mich ganz froh, unseren Stern in diesem schönen Zuhause zu sehen. Ihren Blog lese ich schon lange und unsere Sammlung ihrer Werke wächst nach und nach.

Der Grund, warum ich das Bild noch nicht vorher hier in der Rubrik freundts revisited gezeigt habe ist, dass ich auf die neue Lieferung von Leuchtsternen warten wollte. Die kam endlich gestern an!

Über jedes einzelne Bild von unseren Buchstaben in ihrem neuen Zuhause freuen wir uns sehr. Wer mag schickt uns ein oder mehrere Bilder mit oder ohne Geschichte.

Vielen Dank an Julia für das Bild! Gezeigt hat sie es übrigens schon auf ihrem Instagram-Account.

 

 

freundts revisited: Let The Music Play bei Sandra vom Blog 3-ZIMMERKÜCHEBAD

freundtsrevisited-letthemusicplay--1

LET THE MUSIC PLAY – dieses Vintage Wandtattoo hat Sandra bei uns im Buchstabenlager für ihren Mann Oliver zusammengestellt. Der hat auf ihre Blog 3-ZIMMERKÜCHEBAD eine eigene Kolumne. Jeden Monat stellt Oliver einen neuen Vinyl-Mix vor zu dem Sandra das Cover gestaltet. Die Liebe der beiden zur Musik hat jetzt ihren Platz an der Bilderwand im Wohnzimmer der beiden gefunden. Das ist das Schöne an den typogaphischen Vintage Wandtattoos, dass sie immer auch etwas über die Menschen, die sie sich aussuchen verraten. Was liegt bei LET THE MUSIC PLAY näher, als nach den Lieblingslieder der beiden zu fragen:
Habt Ihr ein absolutes Lieblingslied? So ein All-Time-Favourite, den Du Ihr leid werdet zu hören?
Oliver: „Thriller“ (Michael Jackson, „Thriller“-Album 1982). Das grandioseste Musikvideo der 80er oder vielleicht aller Zeiten! Sandra und ich üben noch, die Moves im Video nach zu tanzen 😉
Sandra: Ich glaube an echten Klassikern hört man sich nie satt. Immer wieder anhören kann ich beispielsweise alle Lieder von Phil Collins, ich mag aber auch Elton John. Von ihm ganz besonders das Lied „Don´t Let The Sun Go Down“ (die Live-Version mit George Michael von 1991). Sehr schnulzig, ich weiß…
Welche Band oder welcher Künstler gefällt Euch von den aktuellen Newcomern am besten?
Oliver: Ich bin ein großer Fan von Jay Kay und seiner Band Jamiroquai. Kein Newcomer, aber für mich immer wieder top! Auf Konzerten muss man bei den groovigen Songs einfach mittanzen.
Sandra: Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wer aktuell die Newcomer sind. Ich höre Musik, freue mich, wenn sie mir gefällt, kann mir aber nur schlecht Interpreten und Titel merken. Ein Lied, das ich neulich bei meiner Familie in Berlin gehört habe und das ich seitdem als Ohrwurm habe ist „Sunday Lover“ in der neuen Version von Gregor Meyle.
Dreht die Anlage auf … heisst es im Intro zu eurem Vinyl-Mix:  Was liegt denn auf dem Plattenteller, wenn Ihr tanzen wollt?
Oliver: „Get Lucky“ von Daft Punk macht uns zurzeit gute Laune. Kaum lege ich die Schallplatte dazu auf, springt Sandra durch unsere Wohnung – und ich auch.
Sandra: Stimmt. Außerdem tanzen wir zu „Juicy Sushi“ vom Label Black Cock Records. Die Platte hat Oliver einem DJ aus Italien abgekauft und war ganz happy als sie ankam, weil sie in allen Läden ausverkauft war. Verarbeitet hat er sie dann im Vinyl-Mix April.
Hier geht es zu den Mixtapes der beiden.
Vielen Dank an Sandra & Oliver für die Bilder und das Interview!
Bilderwand_1_groß

 

 

 

 

 

freundts revisited: R

 

freundtsrevisited-r

Manche Buchstaben bereiten großes Glück. So wie das R, das pünktlich zum 5. Hochzeitstag beim S aus dem gleichen Schriftzug angekommen ist. Weil vor genau fünf Jahren aus den R ein S wurde. Vielen Dank an Inga für das Bild!

Über jedes einzelne Bild von unseren Buchstaben in ihrem neuen Zuhause freuen wir uns sehr. Wer mag schickt uns ein oder mehrere Bilder mit oder ohne Geschichte.

freundts revisited: I Love London in Hamburg

 

 

freundts-ilovelondon-2

Mit manchen Vintage Wandtattoos geht es ganz schnell. Die schaffen es noch nicht mal in den Shop und sind schon vorher weg. So zum Beispiel mit I LOVE LONDON. Das haben wir mit den Crystal Fighters im Ohr beim letzten Lagerverkauf zusammengestellt, auf Instagram gepostet und schon war es an Monika verkauft. Warum sie London so sehr liebt und warum sie deshalb auch das I LOVE LONDON-Wandtattoo unbedingt haben wollte erzählt sie auf ihrem Blog Lady Chaos.

freundts-london

 

freundts-ilovelondon-1

freundts-ilovelondon

Vielen Dank an Monika für die Fotos!