Montagsalphabet: J wie Jieldé

Das Montagsalphabet diese Woche mal am Dienstag. Das Alphabet ist inzwischen beim Buchstaben J angelangt. Und das J ist, wie bereits an anderer Stelle gesagt, ein ganz besonderer Buchstabe, denn er ist an den Fassaden recht selten, die Nachfrage dagegen ist groß. Allein in Jakobs Vorschulklasse beginnen die Namen von einem Viertel der Kinder mit J, der unseres Sohnes bekanntermaßen eingeschlossen. Woran die steigende Beliebtheit an Namen mit J liegt ist sicher ein spannedes Thema für Trendforscher oder Sprachwissenschaftler. Tatsache ist, dass alle Emils und Ellas weit mehr Auswahl haben wenn es um Vintage-Buchstaben geht als Johanna, Jasper, Jonas, Justus, Jon, Jan, Jannes, Janne, Jonne, Joke, Jonathan, Josefine, Jule oder Jette.

Unsere Assoziation für das Montagsalphabet kommt wieder aus Frankreich: J wie Jieldé. Das Vintage-Exemplar des Modells Signal in Flaschengrün haben wir vor ein paar Jahren in Brüssel entdeckt auf dem Place du Jeu de Balle. Genau wie Tolix gehören die Leuchten von Jieldé zu den Klassikern des französischen Industriedesigns. Die Lampen werden nach den Originalentwürfen aus den 50ern in Handarbeit herstellt und sind daher auch neu mindestens genau so schon wie alt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Montagsalphabet: J wie Jieldé

  1. Pingback: Montagsalphabet: A-Z | Wohnbedarf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s